Der Verein Kulturlandschaft
Schwalm e.V.

Der Förderverein Kulturlandschaft Schwalm besteht seit dem 5.3.2001 und ist im Bereich der Stadt Schwalmstadt sowie der Gemeinden Schrecksbach und Willingshausen aktiv. Derzeit hat der Verein etwa 55 Mitglieder. Das Spektrum des Engagements erstreckt sich von politisch-planerischen Beiträgen über die praktische Durchführung von kulturlandschaftlichen Arbeiten (Obstbaumschnitt, Kopfbaumschneiteln, Biotoppflege etc.) zur allgemeinen und auch themenspezifischen Öffentlichkeitsarbeit einschließlich Kursangeboten. Eine hohe Aufmerksamkeit erlangen dabei die Streuobstwiesen im Vereinsgeschehen, durch vertragliche Bindungen zur Pflege von verschiedenen Beständen, die wiederum ein wesentliches Fundament für eine solide Finanzsituation des Vereins darstellen. Mit mehr kulturellem Anspruch runden die Lesungen unter Bäumen und die Schriftenreihe die Palette der Aktivitäten ab. Von besonderer Bedeutung für die Region ist weiterhin das Projekt "Kulturpfad Schwalm", mit dem nicht nur ein allgemein nutzbares Archiv über kulturlandschaftliche Objekte, sondern auch eine Verknüpfung mit dem unmittelbaren Landschaftserlebnis hergestellt werden soll. Die "Hintergrundarbeit" ist weitgehend abgeschlossen. Im Laufe des Jahres soll das Archiv öffentlich zugänglich gemacht werden. Für die anfassbaren Ergebnisse vor Ort (Beschilderung etc.) besteht leider noch keine Finanzierung.
Weitere Informationen:
www.kulturlandschaft-schwalm.de

Kontakt

Jörg Haafke
Dorfmühle Willingshausen
Untergasse 6-8
34628 Willingshausen
Tel. 06697 1477 | Fax 06697 919041
www.kulturlandschaft-schwalm.de

Baumgeflüster - eine besondere Landrosine

Das "Baumgeflüster" ist ein Kulturangebot des Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V.. Die Veranstaltungsreihe mit "Lesungen unter Bäumen" wurde im Sommer 2015 begonnen.Die Lesungen finden "zwingend" draußen, möglichst abseits von sonstigen zivilisatorischen Einflüssen statt und erhalten auf diese Weise eine besonders intensive Atmosphäre mit enger Bindung an die örtlichen Umweltgegebenheiten. Neben dem literarischen Kontext hat der Förderverein Kulturlandschaft "natürlich" im Sinn, für die Schwalm charakteristischen Einzelbäume in der Feldflur in das öffentliche Bewußtsein zu rücken, ihre landschaftliche Bedeutung herauszustellen und damit zu deren Erhalt und Pflege beizutragen.

Bislang haben drei solche Lesungen stattgefunden:

05.09.2015 Doppel-Eichen am Segelflugplatz Ziegenhain - Philipp Funck (Baumsachverständiger)
"Texte zum Wesen und zur Magie der Bäume"

11.06.2016 Doppel-Eichen am Segelflugplatz Ziegenhain - Stefan Becker (Spielraumtheater Kassel)
"Von Grimmschen Bäumen und Wäldern"

24.09.2016 Kaffeebäumchen Treysa - Literaturwerkstatt Gudensberg
"Vom Zwielicht der Wälder"

Wir haben insgesamt eine gute Resonanz auf die Veranstaltungen bekommen und möchten sie daher regelmäßig zweimal jährlich anbieten.

Juni & August 2017

VERGANGENER TERMIN
Freitag, 30.6. | ab 17.15 Uhr | NAHE MERZHAUSEN

Literatur unter dem Vesperbaum

Baumgeflüster in Merzhausen

„Der markante Vesperbaum oberhalb der Grillhütte Merzhausen wird der nächste Schauplatz des Baumgeflüsters sein" gab Jörg Haafke vom Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V. bekannt. "Wir freuen uns, dass wir die Schauspielerin und Bloggerin (www.krautundueben.net) Bettina Hauenschild für unser viertes Baumgeflüster gewinnen konnten. Bettina Hauenschild gehörte lange Jahre den Münchner Kammerspielen an, war am Münchener Residenztheater engagiert, in zahlreichen Fernsehrollen zu sehen und ist derzeit Mitglied des Ensembles Bad Hersfeld und wirkt aktuell bei „Luther- der Anschlag“ und „Hexenjagd“ bei den Bad Hersfelder Festspielen von Dieter Wedel mit. Sie wird Texte aus ihrem Buch 'Die Sprache der Pflanzen und ihre Heilwirkungen' vortragen." Unter dem Titel "Baumgeflüster" werden in lockerer Folge und in exklusiver Atmosphäre literarische Abende unter freiem Himmel geboten.
Die Lesung mit Bettina Hauenschild beginnt am Freitag, den 30.6. um 17.30 Uhr und wird in Zusammenarbeit mit dem Dorfverbund Merzhausen durchgeführt sowie vom Männergesangverein Merzhausen musikalisch eingerahmt.
Der Ort der Lesung ist aus der Ortsmitte Merzhausen über die Fischbacher Straße zu erreichen. In Höhe der Grillhütte bestehen ausreichend Parkmöglichkeiten nach der Anfahrt mit dem Pkw. Nach weiteren ca. 200 Metern Fußweg entlang des landwirtschaftlichen Wirtschaftsweges gelangt man zum Lesungsort.

Alle Besucher der Lesung sollten bis spätestens 17.15 Uhr vor Ort eintreffen, um die besondere Atmosphäre unter der mächtigen Winter-Linde wirken lassen zu können. Der Eintrittspreis beträgt 8,00 Euro, Getränke sind kostenfrei. Für die geländetaugliche Bestuhlung ist gesorgt und witterungsangepasste Kleidung wird empfohlen.

Samstag, 26.8. | 17 Uhr | NAHE BIEDENBACHER TEICHE

Baumgeflüster

Zusammen mit der Initiative 'Schwalm ohne Autobahn'

Die Wetterprognose läßt hoffen! Wir blicken optimistisch auf den kommenden Samstag.
Denn am 26.08. soll das fünfte "Baumgeflüster" stattfinden. Ab 17.00 Uhr flüstern und musizieren die "3 Hasen oben", Silvia Pahl und Klaus Wilmanns über "Hanswurst, Hansdampf und andere Grobiane".Die Lesung findet unter einer alleinstehenden Stiel-Eiche in der Nähe der "Biedenbacher Teiche" statt.
Die Zufahrt zum Lesensort erfolgt von der Bundesstraße B 454 unmittelbar vor der aktuellen Baustellenabsperrung abzweigend über die Straße "Am Biedenbacher Teich" in Richtung Florshain. Die Strecke ist ausgeschildert. Die Bildung von Fahrgemeinschaften wird empfohlen.
Silvia Pahl und Klaus Wilmanns gründeten das Theater 3 Hasen oben 1998 und touren mit ihren Inszenierungen von ihrem Wohnsitz Immichenhain aus ganzjährig bundesweit und international. In der Region Schwalm-Eder präsentieren sie seit Mai diesen Jahres ihr KulturAnstifterMobil und sprechen vor allem die Jugend zum Mitwirken an. Die beiden Künstler loten stets künstlerische Grenzen aus. Ihr Markenzeichen ist die Vereinfachung bis hin zum "fast Nichts", die Reduktion der Theatermittel bei opulenter Musik. Das "Baumgeflüster" an den "Biedenbacher Teichen" wird vom Förderverein Kulturlandschaft Schwalm gemeinsam mit der Bürgerinitiative "Schwalm ohne Autobahn" ausgerichtet.

Alle Besucher der Lesung sollten bis spätestens 16.45 Uhr vor Ort eintreffen, um die besondere Atmosphäre der Landschaft wirken lassen zu können. Der Eintrittspreis beträgt 8,00 Euro, Getränke sind kostenfrei. Für die geländetaugliche Bestuhlung ist gesorgt und witterungsangepasste Kleidung wird empfohlen.

Wir freuen uns auf Deinen/Ihren Besuch

Jörg Haafke