Kunst- und Werkhof Großropperhausen

Kristina Fiand und Ernst Groß leben und arbeiten als freischaffende Künstler und Familie seit über zwanzig Jahren im Ortskern in Großropperhausen in einem denkmalgeschützten Hofambiente. Mit ihren Arbeiten als Holzbildhauer sind sie national und international in Galerien und auf Messen vertreten. Insbesondere die Serie der kleinformatigen Edekafrauen hat es (mit einer Stückzahl weit über 1000 ) zu einem gewissen Bekanntheitsgrad gebracht und ist in verschiedenen Sammlungen, unter anderem auch in der des Bundestages, vertreten. Auf dem Kunst- und Werkhof finden regelmäßig Kettensägen-Kurse statt, aber auch auswärtige Kursleiter nutzen die Räume, um Angebote zu realisieren. Neben ihrer Arbeit organisiert das Paar kulturelle Events und nutzt dafür den mit Europäischer Unterstützung gebauten Gruppenraum, die „Werkskantine“. Hier gibt es das Format des „Heimspiels“, das Menschen ermutigt, innovative Vorträge vor einem ländlichen Publikum zu halten. Diese können Erfahrungsberichte von Reisen sein, die Mitarbeit in spannenden Projekten aber auch kleine Konzerte oder Performances… Im Heimaltfilmclub trifft sich eine Gruppe interessierter Cineasten in der Werkskantine. Ernst Groß organisiert Bildhauersymposien in der Region, dieses Jahr in Zusammenarbeit mit der Kirchenkreis Ziegenhain und dem Kultursommer Nordhessen. Am ersten Adventswochenende findet regelmäßig ein Weihnachtsmarkt unter dem Motto „Was soll ich schenken?“ statt, der regionales Handwerk und Künstler vertritt. Im verschachtelten Fachwerkambiente öffnet der Hof wie ein Adventskalender seine Tore und Türen und hat inzwischen einen großen Besucherandrang zu verzeichnen. Eine kleine Galerie zeigt ständig aktuelle Arbeiten des Künstlerpaares, insbesondere auch die fotochemischen Reliefs und Porscheskulpturen von Ernst Groß. Die Werkskantine kann als moderner Raum für Konfirmationen, Feste und Feiern mit eingebauter Küche gemietet werden.

Kontakt

Kristina Fiand und Ernst Groß
Knüllstraße 23 | 34621 Frielendorf-Großropperhausen
Telefon 05684 6518
www.kunstwerkhof.de
 | www.edekafrauen.de

April & Mai 2017

VERGANGENE TERMINE
Samstag, 1.4. | 10 - 18 Uhr
Sonntag, 2.4. | 10 - 18 Uhr
KUNST- UND WERKHOF GROSSROPPERHAUSEN

Das Wunder aus der Papierschublade
- die Collage

Mit großem Vergnügen öffnen wir Schubladen mit Papierresten und Zeitungsschnipseln. Wir durchstöbern Fotobücher, Zettelkästen, Kunstkataloge und Bildbände nach brauchbarem Material. Dann schneiden, kleben und setzen wir das Unmögliche neben das Mögliche, den Unsinn ins Detail, das Hirn in den Bauch. Tägliche kleine Übungen in die Möglichkeiten der Collage, Übungen zu Komposition und Abstraktion sollen uns ermutigen, den kleinen Wahnsinn aufs Papier zu bringen.

Kursleiterin: Gabriele Boulanger, Malerin aus Berlin
Teilnehmerzahl: maximal 15
Kursgebühr: 150 Euro inklusive Mittagessen, 120 Euro für Studenten/Jugendliche
Mitzubringen: Schere, Klebestift und Collage-Material

Anmeldung bis 1. März


Weitere Informationen:
www.kunstwerkhof.de

VERGANGENER TERMIN
Sonntag, 23.4. |
19 Uhr
KIRCHE GROSSROPPERHAUSEN

Soulful Rockin`Folk`n Country-Blues-Konzert

mit Jessie Ballard, Joe Kucera und „The Shevettes“

Eintrittskarten:
15€  und 12€ ermäßigt

VERGANGENER TERMIN
7. - 21.5. | KLOSTERPARK SPIESSKAPPEL

Symposium „EINSCHLAG“

im Klosterpark Spießkappel mit vielen kulturellen Angeboten (siehe Tagespresse).

Weitere Informationen:

www.kultursommer-nordhessen.de

Juni & Juli 2017

VERGANGENE TERMINE
Samstag, 17.6. | 10 – 18 Uhr
Sonntag, 18.6. | 10 – 16 Uhr
KUNST- UND WERKHOF GROSSROPPERHAUSEN

Experimentelles Drucken auf altem Leinen

Kursgebühr: 50 Euro
Veranstaltungsort: Werkskantine und Garten

VERGANGENER TERMIN
Montag, 3.7. - Freitag, 7.7. | KUNST- UND WERKHOF GROSSROPPERHAUSEN

Kettensägenkurs

Skulpturen mit der Kettensäge

Die Kettensäge ist ein Werkzeug, das es uns ermöglicht, bildhauerische Arbeiten in größeren Formaten mit relativ geringem Zeitaufwand zu realisieren. Respekt vor der Maschine ist geboten, die Angst wird nach der intensiven Einführung in die Arbeitsweise und Handhabung des Gerätes weichen. Der Vorgang des Einschneidens ist dem Zeichnen manchmal näher als der klassischen Bildhauerei. Dabei kann man feststellen, wie vielseitig dieses Werkzeug ist. Es können sowohl flächig-kubische Formen als auch organisch modellierte Körper entstehen.

Termin:
3.-7. Juli 2017
Kursleiter:
Ernst Groß
Teilnehmerzahl: maximal sechs
Kursgebühr: 590 Euro inklusive Material
Mitzubringen: ist angemessene Arbeitskleidung

Weitere Informationen: www.kunstwerkhof.de

Dezember 2017

Samstag, 2.12. | 15 - 20 Uhr
Sonntag, 3.12. | 11 - 18 Uhr
KUNST- UND WERKHOF GROSSROPPERHAUSEN

Weihnachtsmarkt

Was soll ich schenken?

Bereits zum vierten Mal bespielen über zwanzig Kunsthandwerker und Künstler/innen aus der Region einen denkmalgeschützten Fachwerkhof wie einen dreidimensionalen Adventskalender. Keramik, Glas, Schmuck, Upcycling, Gestricktes, Stoff, Filz und vieles mehr stimmen auf die Adventszeit ein und  machen Lust auf Geschenke der etwas anderen Art. Die Werkskantine lädt ein zu Kaffee und frischem Landfrauenkuchen. Da alle Aussteller unter Dach stehen, ist der Markt auch bei schlechtem Wetter einen Besuch wert. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!