Man nehme...

...Kulturinitiativen, Künstlerinnen und Künstler, Theater- und Musikgruppen aus heimischem Anbau, mische kräftig deren gute Ideen und verknete mit vereinten Kräften Kunstproduktion und Kulturvermittlung. Man würze mit etwas Abrieb harter Nüsse, mehr als einem Quentchen Humor und hebe bedächtig etwas öffentliche Förderung unter. Sodann forme man geschwind zahlreiche kleine und große nahrhafte Rosinenstückchen und bringe diese einen Sommer lang bei mittlerer Hitze zum Verzehr!

Viel Spaß beim Rosinenpicken!

Ehrenpreis für die Rosinen

Die Landrosinen haben 2005 den Ehrenpreis des Schwalm-Eder-Kreises für Bürgerengagement erhalten.

Auslobung: Demografie-Preis 2017

Wo Ideen Freiraum haben!
Leben auf dem Land

Der Hessische Demografie-Preis geht in eine neue Runde. Zum achten Mal zeichnet die Hessische Staatskanzlei Projekte und Initiativen aus, die mit Phantasie und Mut die Heraus-forderungen unserer Zeit annehmen und anderen ein gutes Beispiel geben. Wie schon im vergangenen Jahr steht der ländliche Raum im Mittelpunkt.

Landrosinen – Kulturnetzwerk Schwalm-Eder

Projektbeschreibung:

Der „Förderverein Landrosinen - Kulturnetzwerk Schwalm-Eder“ ist ein seit dem Jahre 2002 bestehender Zusammenschluß von Künstlerinnen und Künstlern bzw. Kulturschaffenden aus dem Schwalm-Eder-Kreis (Kreisstadt: Homberg/Efze).
Die Einzelinitiativen verbindet das Anliegen Kunst- und Kulturangebote öffentlich zugänglich und erlebbar zu machen und dabei den spielerischen, kritischen und teilnehmenden Umgang mit zeitgenössischer Kunst zu fördern, auch als Medium der lokalen Diskussion von (globalen) gesellschaftlichen Fragen.
Kern des Wirkens der „Landrosinen“ ist die gemeinschaftliche Öffentlichkeitsarbeit für die von den Einzelinitiativen durchgeführten Kultur- und Kunstveranstaltungen. Mit dem gemeinsamen Jahresprogramm gelingt es für die einzelnen Veranstaltungen eine breitere Aufmerksamkeit zu erreichen und dem künstlerischen und kulturellen Wirken im ländlichen Raum eine höhere Geltung zu verschaffen.
Wesentliche Ziele sind die Schaffung einer Identifikation mit der Region und auch die Weiterentwicklung der regionalen kulturellen Identität.
Durch die Vernetzung von regionalen Akteuren wird eine Stärkung und der Ausbau der kulturellen Infrastruktur erreicht und damit ein Beitrag zur Zukunftssicherung im ländlichen Raum geleistet.
Das kulturelle Angebot erhöht die regionale Lebensqualität und wertet die Region nicht zuletzt in ihrer touristischen Bedeutung auf.
Die bislang hohe Resonanz auf die verschiedenen Veranstaltungen und in der politischen Würdigung
bestätigen die gute Idee und die Anstrengungen der Einzelinitiativen. Die Landrosinen haben 2005 den
Ehrenpreis des Schwalm-Eder-Kreises für Bürgerengagement erhalten. 2013 wurde der Förderverein Landrosinen- Kulturnetzwerk Schwalm-Eder vom Finanzamt Schwalm-Eder als gemeinnützig anerkannt.

Der Verein hat seinen Sitz in Homberg/Efze und wird durch folgende vier Vorstandsmitglieder vertreten:
Dr. Stefan Pollmächer (1.Vorsitzender), Ernst Groß (Stellvertretender Vorsitzender),
Jörg Haafke (Kassenführung) und Elif Türksoy (Schriftführung)

"Förderverein Landrosinen - Kulturnetzwerk Schwalm-Eder"

Sitz des Vereins:
Delf Schnappauf
Altes Pfarrhaus Wernswig | An der Raiffeisenkasse 3 | 34576 Homberg (Efze) | Tel.: 05684-930027
dms[at]altes-pfarrhaus-wernswig[dot]de


Ansprechpartner:
Dr. Stefan Pollmächer
Parkstraße 3 | 34596 Bad Zwesten-Niederurff | pollmächer[at]t-online[dot]de

Mit freundlicher Unterstützung

Volkshochschule Schwalm-Eder,
Energie Waldeck-Frankenberg,
Kreissparkasse Schwalm-Eder,
Gemeinde Bad Zwesten,
Kurhessisches Bergland,
Schwalm-Eder-Kreis,
electricity bildwerke,
e·on Mitte
und
Raiffeisenbank Schwalm-Eder
Ansprechpartner:

ALTE PFARREI NIEDERURFF, Dr. Stefan Pollmächer, Parkstraße 3, 34596 Bad Zwesten