Pfarrscheune 1713

Anfahrt und Parken
Die Pfarrscheune des Alten Pfarrhauses Wernswig liegt mitten im Dorf. Bei der Puppenbühne biegt man von der Hauptstraße ab. In einer Sackgasse liegt das alte Pfarrgut.
Adresse für das Navigationsgerät: 'Homberg (Efze), An der Raiffeisenkasse 3

Spielstätte
Die Scheune ist nicht beheizt, bei kühlerem Wetter bitte auf wärmere Kleidung achten. Nach dem September finden die Veranstaltungen im beheizten aber etwas kleineren "Betsaal" statt.


Kontakt

Altes Pfarrhaus Wernswig
Delf Schnappauf & Marianne Prieß
An der Raiffeisenkasse 3 | 34576 Homberg
Telefon 05684 930027 | Fax 05684 930028
e-mail: dms[at]altes-pfarrhaus-wernswig[dot]de
www.altes-pfarrhaus-wernswig.de

2021

So 25.07. | 16 Uhr
PFARRSCHEUNE 1713

Konzert

TAKE A HEART

Simone Reifegerste Trio

Simone Reifegerste -  VocalVladimír Strnad -   PianoJoe Kučera -   Saxes & Flute

Mit Joe Kučera gründete Simone die Gruppe "Reifegerste Trio". 2019 stieß der neue Pianist aus Prag, Vladimír Strnad dazu. Das Trio interpretiert Soul, Jazz und Blues-Klassiker auf eindrucksvolle und gefühlvolle Weise. Simone Reifegerste unterstützt die Band mit ihrer außergewöhnlichen Stimme, Joe Kučera mit seinem Feeling für die Flöte und das Saxophon und
Vladimír Strnad  mit seinem facettenreichen Piano-Spiel. Vladimír hat die Musik  für sehr viele  tschechischer Film  gemacht.  Er ist auch Mitglied des Prager National Theater und ein sehr gefragte Jazz Pianist an der tschechischen Jazz-Szene.

Zusammen verschmilzt die Musik zu einer unvergesslichen Mischung. Es gibt auch eine Möglichkeit, sich schon jetzt den Titel Song aus der Produktion als Video Clip auf dem YouTube Kanal von Joe Kucera anzusehen.

Premiere fand am 12. und 13. Juni 2021 in Prag statt.

Weitere Informationen:
www.joe-kucera.com


Eintritt: 15 €

ANFAHRT UND KONTAKT

Sa 21.08. | 20 Uhr
PFARRSCHEUNE 1713

Dokumentarfilm

On the road with Oppermann

Ein Dokumentarfilm von Hendrik John

Ein berührendes Roadmovie zu unbekannten Musikern und Musikkulturen in Afrika, Asien und Europa.

Rüdiger Oppermann - Harfenspieler, Harfenbauer, Weltmusiker, Kulturvermittler
langjährig mit dem Schwalm-Eder-Kreis verbunden.

Eintritt frei - Spenden erwünscht

ANFAHRT UND KONTAKT

So 19.09. | 17 Uhr
PFARRSCHEUNE 1713

Szenische Lesung

VER­BO­TENES

Into­leranz­*Zen­sur­*Ver­fol­gung

in Anlehnung an das Projekt „The Parthenon of Books“ von Marta Minujín

Der Büchertempel mit den verbotenen Büchern war ein Highligt der documenta 14. Die argeninische Künstlerin Marta Minujin erzählt mit dieser Installation von der Zensur von Büchern. Der Kasseler Künstler und Rezitator Bernd P. R. Winter hat ein Programm erarbeitet und stellt Schrift­steller­/innen vor, deren Bücher Opfer der Intoleranz ihrer Zeit geworden sind und verboten wurden.

Alle diese Bücher, Texte und Lyrik aus denen Winter vorträgt waren auch im Kunstwerk „The Parthenon of Books“ zu finden.

Gunther Fuhr begleitet auf  dem Bandoneon mit musikalischer Poesie, Prägnanz und Durch­sichtig­keit im Klang durch das Programm.


Eintritt 15 Euro

Der Büchertempel, nach dem antiken Vorbild auf der Akropolis in Athen angelegt, sieht von weitem aus wie aus bunten Mosaiksteinchen gearbeitet. Dieser Parthenon des Friedens zeigt alle Verbote, die es in der Welt der Schriftsteller und Bücher gab - und wie die Politiker entscheiden, was die anderen lesen dürfen“.  (Cecilia Caminos)

ANFAHRT UND KONTAKT

Mo 04.10. | 19 Uhr
PFARRSCHEUNE 1713
Lebens- und Reisebericht

frei_gelassen

Zeit für Wesentliches
Eine Reise in die Gelassenheit
Von Alaska bis Feuerland.

Birte Jeß und Ingo Schmitz berichten von ihrem Weg von der beruflichen Überholspur auf den Standstreifen - Burn-out.Zweieinhalb Jahre mit dem Camper unterwegs - zu sich, zur Gelassenheit, ins Leben zurück zum Wesentlichen.   

Wegen der Coronaregelung auf 20 Besucher begrenzt. Bitte vorher anmelden: Telefonisch 05684-930026 oder 1713@altes-pfarrhaus-wernswig.de

Eintritt: frei
Spenden erwünscht für Menschen in Südamerika

ANFAHRT UND KONTAKT

12.11. | 17 Uhr
PFARRSCHEUNE 1713
musikalisch-literarisches Programm

BALLADEN AUS DER QUARAN­TÄNE

Raimund Groß

Von einem der aus­zog, um auch nur mit Wasser zu kochen.

Reimund Groß, ge­boren und aufge­wachsen auf einem Bauern­hof in Hom­berg­-Mühl­hausen, lebt und arbeitet als Schau­spieler, Regisseur – und mittler­weile auch als Melker auf einem Bauern­hof im Havelland. Aus seinem Buch 'Balladen aus der Quaran­täne' ist ein musi­kalisch-­literarisches Programm geworden, "das sehnsüchtig auf Publikum wartet"!

„ Unbedingt notwendig ist es in meiner Welt, sich des eigenen Verstandes zu bedienen.“

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Anmeldung und Information unter:
05684-930026 oder 1713(at)altes-pfarrhaus-wernswig.de

Es gelten 2G und die aktuellen Coronahygienebestimmungen.

ANFAHRT UND KONTAKT